Meine Vision für dich! Berufliche Entwicklung

Meine Vision für dich

Die Welle

Als ich vor 7 Jahren in die Selbstständigkeit gegangen bin, war mein Antrieb dafür, mich selbst zu verwirklichen. Rückblichend sehe ich allerdings auch, dass gerade meine erste Ausbildung zur Weiblichkeitspädagogin die Wurzel meiner heutigen Vision ist.

 Ich hatte so viele Ideen! Und ich wollte Geld verdienen indem ich tue, was ich liebe. Eine meiner großen Leidenschaften ist es zu lernen und zu wachsen. Dafür bot mir die Selbstständigkeit viel Raum. Es hat dazu geführt, dass ich im Laufe der Jahre regelmäßig Weiterbildungen und neue Ausbildungen gemacht habe.

So habe nicht nur ich mich entwickelt, sondern auch mein Angebot. Und ich habe gemerkt, wie sehr ich Menschen damit geholfen habe. Für sie war es nicht nur „schön“ mit mir zusammen zu arbeiten, sondern es war ihnen wichtig.

So verschob sich mein Fokus immer mehr weg von meiner „Selbstverwirklichung“ hin zu: Wie kann ich meinen Klientinnen noch besser helfen? Doch auch das ist schon wieder der Fokus von gestern. Daraus hat sich nämlich meine Vision entwickelt.

Meine Vision für dich

Als aller erstes möchte ich dich wachsen lassen!

Du sollst all deine Potentiale erkennen. All deine Fähigkeiten und Stärken, die jetzt noch tief in deinem inneren schlummern!

Und das sind bei uns Frauen viele! Nicht, weil wir mehr hätten als die Männer, sondern, weil das meiste davon schlummert. Nicht nur, dass wir nicht gelernt haben, all unsere Potentiale zu sehen, schlimmer noch, wir haben gelernt, genau da nicht hin zu schauen. Wer kennt nicht den Satz „Eigenlob stinkt“?

Auf der anderen Seite, erinnere dich an deine frühe Kindheit. Wenn du etwas gemalt oder gebastelt hast, hast du es stolz präsentiert! Und wahrscheinlich meist ein Lob bekommen.

Doch irgendwann hast du damit aufgehört. Du hast gelernt, deine Arbeit nicht mehr stolz zu präsentieren und später dann, sie noch nicht einmal selbst anzuerkennen.

Im nächsten Schritt erkennst du, wie wichtig deine Potentiale für andere Menschen und die Welt sind.

Jede von uns hat Fähigkeiten, die anderen Menschen nutzen und sie weiter bringen. Wenn du diese ganz für dich behältst, weil du mal gelernt hast „sittsam, bescheiden und still“ zu sein, nimmst du anderen Menschen etwas weg.

  • Erkenne an, dass du wichtige Fähigkeiten hast.
  • Sieh, dass du wichtig bist für andere!
  • Und dann bring diese Fähigkeiten in die Welt!

Nutze sie, optimiere sie, stelle sie anderen zur Verfügung!

Dafür musst du sie, und damit auch dich, der Welt zeigen.

Gehe mutig raus, sage und zeige allen, was du kannst und schau, wen du damit unterstützen kannst!

In meiner Vision haben wir eine Welt, in der Frauen nicht mehr ihr Licht unter den Scheffel stellen.

In dieser Vision stellen alle Mensche ihre Fähigkeiten der Welt zur Verfügung und helfen, unterstützen und stärken sich gegenseitig.

Ja, ich weiß, bis dahin ist es noch ein weiter Weg.

Doch ich habe bereits angefangen und du kannst jederzeit einsteigen!

Jede einzelne Frau, die sich

  • entscheidet, diesen Weg mit mir zu gehen
  • beschließt, all ihren Mut zusammen zu nehmen und sich in ihrer vollen Größe zu zeigen
  • ihre Potentiale offen legt, anerkennt und anderen zur Verfügung stellt

hilft diesen anderen Frauen dabei, das gleiche zu tun.

Zusammen starten wir eine Welle: Weg von der „Stutenbissigkeit“ unter Frauen hin zu gegenseitiger Unterstützung und Stärkung.

Der erste Schritt ist oft schwer

Es hat schon einen Grund, warum wir Frauen so zurückhaltend mit unseren Fähigkeiten sind. Wir sind dazu erzogen worden, nicht aufzufallen, nicht laut zu sein, nicht stolz zu sein.

Wenn du dich also entschieden hast, dein Potential der Welt zur Verfügung zu stellen, bedeutet das für dich einen großen Schritt in die Veränderung.

Du musst deiner Erziehung zuwider handeln, dich entgegen deines Glaubens verhalten.

Du musst deine Größe und deine Potentiale anerkennen, deine Stärken leben und dich selbst loben.

Du musst dich zeigen und laut sein. Nicht laut wie ein Marktschreier, aber so laut, dass man dich trotz des allgemeinen Rauschens um uns herum hört. Also schon etwas lauter als andere.

Viele Selbstständige scheitern genau hier.

In ihrem Arbeitsgebiet sind sie topp, doch sie kommen nicht aus ihrer Haut. Sie trauen sich nicht über das allgemeine Rauschen hinaus, haben Hemmungen, sich in den Scheinwerfer zu stellen. Ihnen fehlt das Selbstbewusstsein, weil sie ihre eigene Leistung nicht anerkennen und somit auch anderen nicht guten Gewissens erfolgreich anbieten können.

Wie ist es dir beim Lesen dieses Artikels gegangen?

Hast du manchmal gedacht:

  • Ja, da geht bei mir auch noch was…
  • Eigentlich könnte ich da noch mehr machen
  • Ich muss mich nur trauen?

Ziele geben Sicherheit

Es ist wichtig, ein festes Ziel zu haben. Eines, das dich förmlich magnetisch anzieht! Wo du gar nicht anders kannst, als immer dorthin zu schauen und dich bei jedem Schritt zu fragen: Bringt er mich meinem Ziel näher?

Doch damit ein Ziel magnetisch auf dich wirkt, ist es wichtig, dass du von Herzen daran glaubst, es erreichen zu können.

Verwechsele das nicht mit im Kopf denken, dass du das erreichen kannst. Ist in deinem Herzen nur der leiseste Zweifel, dass du es nicht erreichen kannst oder es nicht wert bist, es zu erreichen, wirst du intuitiv versuchen, dieses Ziel zu umschiffen.

Ich nutze daher für jede Vision eine Schritt für Schritt Zielplanung, die nicht nur äußere Hindernisse auf dem Weg zum Ziel aufdeckt, sondern auch innere Widerstände. Ich weiß schon bevor ich loslege, wo die kritischen Punkte sind und kann sie schon im Vorfeld beseitigen. So bin ich meinen Weg in der Selbstständigkeit gefolgt: Von einer Vision zur nächsten, Schritt für Schritt, unbeirrbar.

Während das Ziel der Motor für deinen Weg ist, ist dein Mut, die vorhergegangene Planung umzusetzen, das Super+ in deinem Tank.

Was denkst du?

  • Möchtest du mehr von deinen Fähigkeiten in die Welt geben?
  • Von dem Nutzen, den du anderen bietest?
  • Möchtest du mit deinem Angebot mehr Menschen als bisher helfen, ihr Problem zu lösen?

  • Bist du bereit, dich mehr zu zeigen?
  • Mutig auf die Trommel zu schlagen?
  • Den nächsten Schritt in deinem Business zu gehen?
  • Einen Schritt, den du bisher vermieden hast, weil dir der Mut fehlte?

Wünschst du dir, von deinem Ziel zu so magnetisch angezogen zu werden, dass du gar nicht mehr anders kannst, als dort anzukommen?

Dann hab ich hier eine Überraschung für dich

Ich habe spontan beschlossen, ein sehr günstiges Sommerpaket zu schnüren, das möglichst vielen Frauen wie dir hilft, mutig und erfolgreich ihr Wissen und Können in die Welt bringen und andere Menschen damit zu unterstützen! Level up!

Sei Teil der Welle des sich gegenseitig Unterstützens und Stärkens. Bring deine Fähigkeiten in die Welt und zeige sie allen, so dass jede/r der/die sie braucht, darauf zurückgreifen kann.

Hier erfährst du, wie du mit mir durchstarten kannst und das Leben vieler Menschen, inklusive deines eigenen, veränderst:

Hier geht´s zum Sommerpaket

Weiterlesen
Finanzieller Erfolg geht leicht Berufliche Entwicklung

Finanzieller Erfolg geht leicht

Finanzieller Erfolg kann nie dein Ziel sein!

Und doch geht es leicht!

Finanzieller Erfolg folgt einer erfolgreichen Handlung.

Geld ist ein Tauschmittel. Du bekommst es für eine Leistung, die du erbracht hast.

Finanzielle Ziele erreichst du , wenn du ein Angebot für andere hast, das ihnen einen enormen Wert gibt. Diesen tauschen sie dann gegen ihr Geld. Je mehr Wert du lieferst, umso mehr Geld bekommst du.

Erst in einem späteren Schritt, nämlich wenn du von der Unternehmerin zur Investorin wirst, erwirtschaftet dein Geld mehr Geld für dich.

Doch um dort hin zu kommen, musst du erstmal eine erfolgreiche Unternehmerin sein.

Weiterlesen
Was du brauchst, um deinen Traum zu leben Berufliche Entwicklung Persönliche Entwicklung

Was du brauchst, um deinen Traum zu leben

Einen großen Traum zu haben, ist eine riesen Motivationsquelle. Doch leider werden Träumerinnen häufig schnell in die Schublade „realitätsfremd“ gesteckt. Doch tatsächlich gehören dort nur die hinein, die über das Träumen nicht hinaus kommen.

Um das zu tun, brauchst du, um es in einem Wort zu sagen: ein Ziel.

Der Unterschied zwischen einem Traum und einem Ziel, ist dass dieses konkret ist und durch Handlungen in die Realität gebracht wird.

Aus welchem Traum möchtest du ein Ziel machen?

Weiterlesen
Was dich davon abhält, vermögend zu werden Berufliche Entwicklung

Was dich davon abhält, vermögend zu werden

^Hast du dich auch schon einmal gefragt, warum manchen Menschen das Geld förmlich in den Schoß zu fallen scheint, während du dich für jeden Euro abstrampelst? Wie können sie nur so einfach vermögend werden?

Der Grund dafür ist: sie haben einen ganz anderen Ansatz als du!

Alles, was wir im Außen kreieren beginnt zuerst in unserem Kopf.

Und das wissen sie nicht nur, sie nutzen es auch für sich!

Als erstes ist der Gedanke da, dann folgt die Tat. Also ist es nahe liegend, dass Menschen, die andere Ergebnisse erzielen, anders denken. Also habe ich mich gefragt:

Wie denken vermögende Menschen? Und ich habe erstaunliches festgestellt!

Weiterlesen
Berufliche Entwicklung Persönliche Entwicklung

So löst du dein Geldproblem

Es gibt wenige Probleme, die so nachhaltige Auswirkungen auf unser Leben haben, wie die mit Geld. Der Grund ist, dass Geld ein Thema ist, das jeden Bereich unseres Lebens betrifft.

Ist nicht genug Geld da, haben wir das Gefühl, die Kontrolle zu verlieren. Denn Geld macht vieles möglich. Sei es, etwas kaputt Gegangenes reparieren lassen zu können oder zu ersetzen, sich einen Anwalt leisten zu können  oder wählen zu können, ob man im Krankheitsfall lieber zu einem Heilpraktiker gehen würde.

Weiterlesen
Allgemein Persönliche Entwicklung

Was dich als Frau stark macht

Mit dem Einstieg in die Selbstständigkeit haben sich bei dir wahrscheinlich viele Dinge verändert. Einige geplant, andere aus der Situation heraus. Manches offensichtlich, anderes schleichend und unbemerkt.

Sich beruflich zu entwickeln führt auch immer zu einer persönlichen Entwicklung. Das kann manchmal sehr irritierend sein. Besonders, weil uns das häufig nicht bewusst ist.  Du stehst vor neuen Aufgaben und Herausforderungen.

Manchmal kommt dir der nächste notwendige Schritt vielleicht zu groß vor und du denkst, du schaffst das nicht. Du fühlst vielleicht auch Überforderung oder große Unsicherheit. Nie gekannte Ängste können dich ausbremsen. Und bei allem hast du das Gefühl, allein damit zu sein.

Wenn du dein berufliches Ziel erreichst, wirst du nicht mehr die sein, die gestartet ist. Alles was du auf dem Weg zum Ziel getan hast, hat dich  geformt. Deswegen ist es wichtig, dass du ein klares Selbstbild hast. Nur dann kannst du deine persönlichen Veränderungen gezielt beeinflussen und fördern.

In diesem ausführlichen Artikel greife ich etwas weiter in die Vergangenheit aus. Mit einem kleinen Einblick in die Entwicklungsgeschichte der Frau möchte ich dir aufzeigen, welch enormes Potential in uns allen liegt.

Außerdem wird es dir helfen zu verstehen, warum uns manche Dinge besonders schwer fallen. Das hilft dir dabei, diese Schwächen liebevoll anzunehmen und gleichzeitig deine Stärken zu forcieren.

Ein Veränderungsprozess macht nur dann Angst, wenn du das Gefühl hast, ihm ausgeliefert zu sein. Doch wenn du verstehst, was gerade vor sich geht, dann kannst du es in die Richtung lenken, in die du möchtest. Das macht dich stark und du kannst die werden, die du sein willst!

Weiterlesen
Berufliche Entwicklung Persönliche Entwicklung

Erfolgreich selbstständig durch persönliche Entwicklung

Als du dich selbstständig gemacht hast, hattest du sicher eine Vision davon, wie du mit deinem Herzensbusiness Menschen hilfst, reich wirst oder dich selbst verwirklichst. Du hattest vielleicht ein Bild davon, wie dein Leben dann idealer Weise aussehen würde. Aber dir war nicht bewusst, welche Entwicklung du selbst dabei durchlaufen würdest.

Weiterlesen
Persönliche Entwicklung

So lässt du dich nicht mehr verunsichern

Bist du selbstbewusst?

Immer?

Oder gibt es Situationen, in denen du dich klein machst?

In denen du denkst: Oh nein, nur das nicht!

Und anschließend fragst du dich: „Was war denn da mit mir los? Warum habe ich nicht…?“

Das wankelmütige Selbstbewusstsein

Es ist nicht statisch. Um zu verstehen, warum es sich wie ein Chamäleon anpasst, musst du wissen, auf welcher Grundlage es sich entwickelt.

Weiterlesen
So löst du deine Geldprobleme Allgemein

warum du noch nicht reich bist

Eigentlich ist es doch ganz einfach, Wohlstand aufzubauen, oder?

Du sorgst dafür, dass du gute (=viele) Einnahmen hast. Von einem Teil des Geldes lebst du und einen anderen Teil sparst du. Und irgendwann wird der gesparte Anteil so groß, dass du ihn nutzen kannst, um damit weiteres Einkommen zu generieren, zum Beispiel durch Kauf und Vermietung von Immobilien.

Doch warum tun so wenig Menschen das?

Die Antwort Nummer 1 ist: Ich verdiene zu wenig. Davon kann ich nicht noch sparen.

Antwort Nummer 2 ist: Ich verdiene gut, aber irgendwie ist das Geld immer weg bevor der Monat rum ist.

Ich sage: Beide könnten wohlhabend sein, wenn sie es wirklich wollten!

Weiterlesen
Strategie für Ziele Berufliche Entwicklung Persönliche Entwicklung

Was dich davon abhält, deine Ziele zu erreichen

Es ist echt zum Mäuse melken! Manchmal bin ich ganz baff, dass Menschen sich weigern, ihre Ziele festzuschreiben. Nicht bewusst, es ist eher eine intuitive Vermeidungsstrategie. Spreche ich sie darauf an, eiern sie herum. Dabei vermeiden sie vor allem eines: zu sagen, was genau sie bis wann erledigt haben werden. Dann hab ich mich gefragt, warum das so ist.

Wir vermeiden, womit wir schlechte Erfahrungen gemacht haben

Werden Ziele häufig nicht erreicht, empfinden wir das als versagen. In unserer (deutschen) Gesellschaft ist das etwas fürchterliches, Fehler zu machen oder etwas nicht zu schaffen. (Die Angst, sein Ziel (nicht) zu erreichen) Also wollen wir, dass niemand es mitbekommt, wenn wir ein Ziel nicht erreichen. Entweder setzten wir uns vorsichtshalber keines („Das schaff ich sowieso nicht“) oder wir sagen es keinem. Gleichzeitig nagt es aber auch an unserem Selbstbewusstsein, dem wir auf diese Weise immer wieder zuflüstern „Ich bin nicht gut genug“.

Weiterlesen
x