Bist du eine gute Verkäuferin?

Verkaufst du die Menge und zu dem Preis, die du gerne verkaufen möchtest?

Die meisten Frauen werden an dieser Stelle sagen: „Mehr geht immer!“

Stellt sich die Frage, wie.

Der Weg zum guten verkaufen

Der erste Schritt, den viele gehen, ist der in Verkaufsseminare.

Klar, der erste Gedanke ist, verkaufen kann/muss man lernen. Schließlich ist das ein Ausbildungsberuf. Und wer sich als Einzelunternehmerin selbstständig macht, um sein Produkt oder Dienstleistung anzubieten, tut es in der Regel, weil sie etwas tolles kann oder ein geniales Produkt kreiert. Das Bewusstsein, dass man ja dann auch dafür verantwortlich ist, dieses zu verkaufen, kommt erst später.

Und dann häufig mit dem Gedanken verknüpft, dass es schon (von alleine) laufen wird. Denn wenn es nicht etwas besonders gutes wäre, was du anbietest, hättest du dich damit nicht selbstständig gemacht ,oder? Und du bist davon überzeugt, dass alle es haben wollen.

Doch irgendwann holt die Realität dich ein

Es läuft nicht von allein. Du musst dir Gedanken über dein Marketing machen. Und du musst Verkaufsgespräche führen. Da man ja schließlich alles lernen kann, meldest du dich zur Verkaufsschulung an.

Du investierst Zeit, Energie und Geld und gehst schließlich mit einem riesigen Stapel Unterlagen nach Hause. Du hast eine Menge gelernt, aber nur einen Bruchteil davon behalten. Doch das ist nicht schlimm. Schließlich steht alles in den Papieren, du kannst es ja wiederholen oder bei Bedarf, wichtiges noch mal nachlesen.

Auch der Bereich „Körpersprache“ wurde vielleicht mit abgedeckt und du hast erkannt, wie viel du damit ausdrückst. Du weißt jetzt (theoretisch) wie du sie nutzen kannst, um das Gespräch zu beeinflussen.

Der Blick in die Praxis

Die ersten Verkaufsgespräche stehen an. Du solltest dich gut und gewappnet fühlen, denn du hast viel gelernt, was dir jetzt helfen sollte. Doch du bist unsicher.

  • Du hast das Gefühl, dass du mehr vergessen als behalten hast.
  • Das, was du glaubtest, zu beherrschen, ist in einem großen, schwarzen Loch verschwunden.
  • Und wie war das noch mit der Körperhaltung?
  • Die ganzen Phrasen, die du auswendig gelernt hast, weil sie zu einem perfekten Abschluss führen sollten, kriegst du nicht mehr zusammen.

Ein Verkaufsgespräch rein technisch zu führen ist wie eine Waschmaschine mit Psychotherapie reparieren zu wollen

Keine Frage: es ist wichtig, sich den Aufbau eines guten Verkaufsgespräches anzuschauen. Schließlich solltest du als Verkäuferin das Gespräch zum Kauf hinführen können.

Was du dabei aber auf gar keinen Fall verlieren darfst, das ist deine Authentizität und deine Emphatie.

Kaufentscheidungen werden zu 80% emotional getroffen!

Am Anfang steht das „Beschnuppern“. Ist die Andere vertrauenswürdig? Ist sie kompetent? Sympathisch? Diese Entscheidungen werden sehr schnell getroffen und öffnen oder schließen die Tür zum Kauf.

Stell dir vor, du gehst in das Gespräch und bist total verkopft. Du versuchst, krampfhaft etwas umzusetzen, was nicht deines ist, sondern was du von Jemandem kopierst. Du verwendest Sätze, die du so normalerweise nie sagen würdest.

Und: du bist in Gedanken ganz bei dir, weil du dich darauf konzentrierst, alles richtig zu machen. Doch dein Kunde/in erwartet in diesem Moment, dass er/sie der Mittelpunkt des Gespräches ist.

Das Ergebnis des ersten Eindrucks und damit auch des Verkaufsgespräches wird negativer sein, als wenn du du selbst gewesen wärst:

authentisch, selbstbewusst und ganz konzentriert auf dein Gegenüber.

Du glaubst das bist du nicht, wenn du du selbst bist? Dir fehlt es an Selbstbewusstsein? Vor allem, da deine Verkaufsgespräche bisher nicht das gewünschte Ergebnis gebracht haben, wenn du du selbst bist?

Du selbst bist viele

Ja, du hast richtig gelesen. Wir alle tragen unterschiedliche Facetten unserer Persönlichkeit in uns. Oder anders herum: jede deiner Facetten ist durch deine Persönlichkeit geprägt. Sie sind alle Teile von dir. Und egal, welche du grade lebst: du bist authentisch.

Weil dir das vielleicht noch nicht bewusst ist, treten diese einzelnen Facetten unkontrolliert  in deinem Leben auf.

Doch eine andere gelebte Facette führt zu einem anderen Ergebins.

Stell dir einmal vor, du würdest jede dieser Facetten genau kennen und bewusst einsetzen können?

Und du könntest, wenn du erkennst, dass du in einer Situation (wie z.B. im Verkauf, aber auch in anderen) zu einem anderen Ergebnis kommen würdest, wenn du einen anderen Teil deiner selbst in diesem Moment einbringen würdest, einfach diesen nutzen?

Im Verkauf durch Authentizität überzeugen

Versteh mich nicht falsch: Verkaufsschulungen zu machen ist gut. Was allerdings häufig nicht gelehrt wird, ist wie du das Gelernte authentisch umsetzen kannst.

Wenn du deine 4 Facetten kennst und die Verkaufstechniken deiner für die Situation passenden Facette auswählen und kombinieren kannst, dann ist das ein super Tool.

Doch auch wenn du bisher noch keine Verkaufsschulungen gemacht hast, ist diese verschiedenen Aspekte von dir zu erkennen und einsetzen zu können, ein riesiger Wachstumsschub nicht nur für dich, sondern auch für dein Business.

Es hilft dir

  • Sicher in unbekannte oder gefürchtete Situation zu gehen
  • Selbstbewusst zu handeln
  • Einen klaren Kopf zu behalten
  • Authentisch zu sein
Verkauf ohne Technik

Zur Erinnerung: Käufe sind zu 80% emotional motiviert.

Stell dir vor, dir sitzt jemand gegenüber, die dir etwas verkaufen will. Sie ist sympathisch und selbstbewusst. Dich als Käuferin stellt sie in den Mittelpunkt und geht auf all deine Fragen sicher und kompetent ein. Sie räumt deine Zweifel aus und du hast das Gefühl, du kannst ihr vertrauen. Würdest du bei ihr kaufen, wenn das Produkt das ist, was du willst?

Wahrscheinlich hast du grade genickt. Wir merken es, wenn Menschen nicht sie selbst sind, Rollen spielen oder nicht hinter ihrem Produkt stehen.

 

Was für eine Verkäuferin bist du?

Wenn du bis hierher gelesen hast, ist es wahrscheinlich so, dass es dir wichtig ist, gut zu verkaufen und es bisher noch nicht so rund läuft wie du dir das wünscht.

  • Gehst du ungern in Verkaufs- und Verhandlungsgespräche?
  • Hast du das Gefühl, dass du eher versuchst, solche Termine zu umgehen anstatt sie zu fossieren und viel zu verkaufen?
  • Wünschst du dir hier entspannter und sicherer auftreten zu können?
  • Bessere Ergebnisse zu erzielen?
  • Einfacher deine Preise durchzusetzen?

Dann kann ich dir helfen

An einem Intensivwochenende hast du die Möglichkeit, mit anderen gleichgesinnten Frauen und mir deine 4 Facetten kennen zu lernen. Gemeinsam werden wir deine Potentiale wecken und Stärken ausbauen.

Du machst einen großen Schritt zum selbstbewusst-sein.

Du lernst, deine Facetten im Business Gewinn bringend einzusetzen und auch privat davon zu profitieren.

Bist du bereit, weiblich und durchsetzungsstark zu sein?

Dann  geht es hier weiter für dich!