Ein Fall aus meiner Praxis: eine Klientin hat ein richtig gutes Angebot für ihre Kunden. Sie hat viel Energie und Herzblut in die Erstellung gesteckt und ist stolz auf das Ergebnis. Als sie ihren Businessplan geschrieben hat, hat sie alles genau durchgerechnet und weiß auch, dass es eine Zielgruppe für ihr Produkt gibt. Jetzt kann es losgehen, doch der Verkauf läuft eher schleppend an. Auf meine Frage, wem sie ihr Produkt denn anbietet, runzelt sie die Stirn. Ich frage sie, wem sie es zeigt und sie schaut mich fragend an.

Wer verkaufen will muss zeigen, was er hat

Viele junge Unternehmerinnen sind Koriyphäen auf ihrem Gebiet. Was sie in eigener Regie in die Welt bringen wollen, das Herz ihres Businesss sozusagen, ist meist richtig, richtig gut. Sie sind mit so viel Leidenschaft dabei, haben so viel Energie, Ideen und Tatendrang, dass das Ergebnis häufig nahezu perfekt ist. Was sie häufig jedoch nicht im Blick haben, ist, dass sich dieses Produkt nicht von alleine verkauft. Es braucht einen Vertriebsweg, der damit anfängt, dass sie den Menschen zeigen, dass es ihr Produkt gibt. Wer soll es kaufen, wenn keiner es kennt?

Weiterlesen