Bist du neugierig? Neugierde ist keins der Attribute, mit dem man sich gerne schmückt. Und doch ist sie ein Teil von uns – wir haben es nur vergessen!

Neugierige Menschen sind für andere häufig unbequem

Als Kind warst du die wandelnde Neugierde! Zu alles und jedem hast du Fragen gestellt. Du wolltest diese aufregende, bunte Welt für dich entdecken!

Der Höhepunkt ist für viele das „Warum – Alter“. Jeder zweite Satz fängt mit einem Warum an und die Erwachsenen beginnen, davon genervt zu sein.

Häufig kommen dann Bemerkungen wie „Frag nicht so viel“ oder „Sei nicht so neugierig“. Du beginnst, dich zurück zu nehmen. Du lernst, dass Neugierde eine negative Eigenschaft ist und verkneifst sie dir.

Doch wenn Neugierde nicht befriedigt wird, verkümmert sie.

Warum Neugierde so wichtig ist

Sie führt dich immer hinaus aus deiner Komfortzone. In der kennst du dich schon aus, doch jetzt bist du bereit für Neues.

Vielen Menschen fällt es schwer, die sichere Komfortzone zu verlassen und sich in unbekannte Bereiche zu begeben. Neugierde ist hier eine wunderbare Brücke. Wenn sie stärker ist als die Angst vor dem Neuen, folgst du ihr ohne Unsicherheit.

Durch sie lernst du mit Leichtigkeit neue Dinge, erweiterst deine Blickwinkel und findest neue Möglichkeiten und Perspektiven.

Neugierde verheißt Wachstum

Wachstum für dich und damit auch für dein Business.

Neugierde ist nicht gleich Neugierde

Sie ist uns als Kind aberzogen worden und viele Menschen finden es daher schwierig, klare, offene Fragen zu stellen.

Aber es sind genau diese Fragen, die dir helfen zu wachsen! In den meisten Fällen ist Neugierde topp! Doch sie darf nicht die Privatsphäre anderer Menschen verletzen.

Wenn du nicht sicher bist, ob deine Frage angebracht ist, dann frag genau das als erstes.

Kann dich deine Neugierde in unangenehme Situationen bringen? Ja, sicherlich. Aber du kommst auch so im Leben immer mal wieder in unangenehme Situationen. Und bisher bist auch immer wieder heraus gekommen. Das sollte also kein Grund sein, nicht wieder neugieriger zu werden!

Etabliere den Wissensdurst wieder in deinem Leben

Hör auf, dich mit dem zu begnügen, was ist und stelle Fragen. Alle Fragen, die dir einfallen! Nach dem Warum, wie und wo! Beginne wieder, auf natürliche Weise zu lernen und zu wachsen.

Nimm wahr, was in deiner Branche geschieht. Wenn du etwas beobachtest, das du interessant findest, geh in Kontakt und frage! Oft fühlen Menschen sich sogar geschmeichelt, wenn andere sie nach ihrem Weg, Ziel oder Motivation befragen.

Neugierde ist eine Säule des Wachstums und sie gehört in dein Leben!

Wer viel fragt wächst schneller

Mir fällt immer wieder auf, dass es einen direkten Zusammenhang gibt zwischen der Anzahl der Fragen und dem Wachstum meiner Kursteilnehmerinnen. Ich sehe, wer bei meinen Zoom Meetings und Impulsbriefen die Möglichkeiten für Austausch und Fragen wahr nimmt und dadurch wesentlich schneller Fortschritte macht.

Wenn du noch zu den Stillen gehörst, hast du jederzeit die Möglichkeit, dich neu zu entscheiden. Fang einfach an, deine Fragen zu stellen!

Du kannst gerne bei mir üben. Trau dich, wieder neugierig wie ein Kind zu sein. Und denk immer daran (und das ist jetzt ganz wichtig!):

Es gibt keine blöden Fragen!!! Nie!