• Home
  • Persönliche Entwicklung

Persönliche Entwicklung

Mentaltraining für jeden Persönliche Entwicklung

Mehr Erfolg durch Mentaltraining

Was ist Mentaltraining und wofür brauchst du es?

Das Wort „mental“ bezieht sich auf den menschlichen Geist und seine Funktionsweise. Wir wissen heute, dass unser Leben durch unsere Gedanken gesteuert wird . Diese Gedanken lösen Gefühle aus, die uns motivieren oder ausbremsen können. Sie beeinflussen, wie wir die Welt wahrnehmen und sehen. Es gibt Gedanken, die wir bewusst herbeiführen indem wir uns mit einem Thema beschäftigen. Es gibt aber auch Momente, in denen wir nicht aktiv nachdenken. Dann blitzen oftmals alte, schon mal gedachte Gedanken auf. Was da aufblitzt sind in der Regel Dinge, mit denen man sich vorher intensiv beschäftigt hat. Und häufig sind das eher negative Dinge. Etwas worüber man sich geärgert hat oder ungeklärte Situationen. Negative Gedanken ziehen negative Gefühle nach sich. Dieser Vorgängen sind wir uns häufig nicht bewusst. Aber wir merken, dass wir nicht gut drauf sind. Irgendwie kommen wir nicht in Schwung, haben das Gefühl festzustecken. Kommt dir das bekannt vor? (Mehr über die Auswirkungen deiner Gedanken auf deine Gefühle erfährst du hier)

 

Wie Mentaltraining dir helfen kann

Mentale Stärke entscheidet darüber, ob jemand erfolgreich wird oder nicht. Im Sport hat man das schon vor langer Zeit erkannt. Profisportler haben Mentaltrainer an ihrer Seite. Mit ihrer Hilfe erlangen eine geistige Stärke, die es ihnen ermöglicht, durchzuhalten, wenn es schwierig wird und ihr Ziel zu erreichen, wenn es anderen unmöglich erscheint.

Weiterlesen
Jeder Erfolg beginnt mit dem Denken Allgemein Persönliche Entwicklung

Jeder Erfolg beginnt mit dem Denken

….auch deiner!

Das wusste schon Henry Ford als er sagte:

„Ob du glaubst du schaffst es, oder ob du glaubst du schaffst es nicht, du hast auf jeden Fall recht.“

In diesem Satz steckt die Erkenntnis, dass du mit deinem Denken deinen Erfolg beeinflussen kannst.

Lass uns mal schauen, wie das geht!

Bascis zum Denken, die du wissen solltest

Ein paar Fakten:

  • Wir denken an Tag zwischen 60 000 und 80 000 Gedanken. (Ca. 72% sind flüchtig, Ca. 25% sind negativ, Ca. 3% sind positiv)
  • Du kannst nicht nicht denken
  • Denken geschieht automatisch auf Grund vergangener Erfahrungen
  • Jeder ist für sein denken selbst verantwortlich
  • Du kannst verschiedene Denkqualitäten wählen

 

Die Qualität deiner Gedanken

Die meisten Gedanken sind schon mal gedachte Gedanken. Immer wenn du deine Gedanken nicht gezielt mit einem Thema beschäftigst und sie sich selbst überlassen sind, tauchen alte Gedanken wieder auf. Wir denken ständig. Manchmal auch in einer nie enden wollenden Spirale.

Bist du dir bewusst, womit sich deine Gedanken beschäftigen?

Wie zufrieden bist du mit deinen Gedanken?

Weiterlesen
Wie deine Werte dein Leben beeinflussen Allgemein Persönliche Entwicklung

Wie deine Werte dein Leben beeinflussen

….und wie du das für dich nutzen kannst!

Werte sind erst einmal abstrakte Begriffe, so wie Liebe, Freiheit, Ehrlichkeit etc. Erst wenn wir diesen Werten eine Bedeutung geben sagen sie uns, was für uns wichtig ist. Es gibt Werte, die für fast alle Menschen gelten, wie z.B. Liebe. Trotzdem versteht jeder etwas anderes darunter, weil „Liebe“ für jeden eine individuelle Bedeutung hat.

Werte sind ein Art von Filter. Sie dienen unserer Bewertung von Ereignissen. Sie ermöglichen uns, unsere Handlungen vor uns selbst als gute oder schlechte einzuteilen. Mit anderen Worten: was unseren Werten entspricht halten wir für gut und richtig, was unseren Werten zuwider läuft ist schlecht und falsch.

Die 3 Kategorien an Werten

  1. Einige deiner Werte sind nur in deinem Kopf. Unglaublich, oder? Aber es gibt tatsächlich Werte, von denen wir denken, dass sie uns wichtig sind, die wir aber gar nicht leben. Wenn du z.B. denkst, Gesundheit ist dir wichtig, du bei näherem überlegen aber feststellst, dass du gar nichts aktiv für deine Gesundheit tust, dann ist es ein Wert dieser Kategorie.
Weiterlesen
Stärken für Veränderung Allgemein Persönliche Entwicklung

Stärke für Veränderungen

3 wichtige Aspekte, die du über deine Stärken wissen musst

Wir alle haben Stärken und Schwächen. Und bevor ich weiter etwas dazu schreibe möchte ich dich bitten, kurz diese Frage zu beantworten, bevor du dann weiter liest:

Bist du dir deiner Stärken und Schwächen bewusst?

 

Woran hast du bei dieser Frage jetzt zuerst gedacht?

An deine Stärken? Oder an deine Schwächen?

Wie stehst du zu deinen Stärken und Schwächen?

Ich lehn mich jetzt mal aus dem Fenster und behaupte, du kennst deine Schwächen besser als deine Stärken. Und mit großer Wahrscheinlichkeit hast du bisher sehr viel mehr Zeit und Energie darein gesteckt, deine Schwächen zu verbessern als dein wahres Potential, nämlich deine Stärken, auszubauen.

Jetzt meine Frage an dich: Hat dich das dorthin gebracht, wo du sein möchtest?

Weiterlesen
werde die, die du sein willst Persönliche Entwicklung

Werde die, die du sein willst

Kennst du auch dieses Gefühl, das dir sagt, etwas ist nicht in Ordnung? Du bist unzufrieden mit dir oder ärgerst dich über etwas, was du getan, oder eben nicht getan hast. Manchmal hast du das Gefühl, du bist auf Autopilot geschaltet. Du beobachtest dich selbst, registrierst dein Verhalten und kannst es nicht abstellen, weil du nicht weißt, wodurch es ausgelöst wird.

Lass uns das jetzt mal zusammen anschauen

Der Spagat zwischen Familie und Beruf

Für viele Frauen ist es heute selbstverständlich, beides zu haben. Einige Frauen haben diesen Weg gewählt, andere sind durch äußere Umstände gezwungen, beide Bereiche zu leben.

Es scheint nur eine Frage des Zeitmanagements und der Organisation zu sein, beides hin zu bekommen. Das sind Fertigkeiten, die man lernen kann und Strukturen, die man aufbauen kann. Die wirkliche Herausforderung kommt jedoch erst danach:

der Rollenspagat.

Hiermit rechnet Frau häufig nicht.

Schauen wir kurz in die Evolutionsgeschichte, die wir immer noch in unseren Genen tragen.

Die Frau ist die Hüterin des Herds und Netzwerkerin. Ihr Sichtfeld reicht weit zur Seite, sie hat einen guten rundum Blick. Sie sorgt für den Zusammenhalt der Familie.

Der Mann ist der Jäger und Sammler. Er ist stark fokussiert, hat einen guten Blick in die Ferne (zur Jagdbeute) und ist eher der Einzelkämpfer. Auch heute noch treten Männer gerne in den Wettbewerb zueinander.

Was bedeutet das jetzt für die Frau von heute?

Weiterlesen